Zukunftsrede 2014 – Sascha Lobo

Zum UNESCO-Welttag der Philosophie hält Sascha Lobo die zweite Zukunftsrede im Ernst-Bloch-Zentrum. Die Zukunftsrede, erstmals 2010 von dem Schriftsteller und Büchner-Preisträger Volker Braun gehalten, soll mutige Blicke in eine gute…

Zum UNESCO-Welttag der Philosophie hält Sascha Lobo die zweite Zukunftsrede im Ernst-Bloch-Zentrum. Die Zukunftsrede, erstmals 2010 von dem Schriftsteller und Büchner-Preisträger Volker Braun gehalten, soll mutige Blicke in eine gute Zukunft wagen und wird einer bekannten Persönlichkeit des öffentlichen Lebens aus Politik, Philosophie, Literatur oder Wissenschaft anvertraut, deren Denken und Handeln für langfristige Visionen bzw. Utopien steht. Mit Sascha Lobo hält sie einer der wichtigsten Fürsprecher und Analytiker der digitalen Welt, die vor dem Hintergrund der aktuellen Abhörskandale derzeit eines der meist diskutierten Themen ist. Das Internet galt lange Zeit als Ort der Freiheit und der Utopie und wird bis heute als solcher verteidigt. Überwachungsskandale scheinen jedoch zu einer Desillusionierung zu führen. Selbst der „Interneteuphoriker“ Sascha Lobo verkündete in einem vieldiskutierten Artikel in der FAZ, sich in Bezug auf das Internet getäuscht zu haben (Quelle: www.bloch.de)

Sendetermin:  19.04.24 | 09:02 Uhr

Verantwortlich:  Björn Bretschneider, 67551 Worms