Herausforderung Berufs- und Studienorientierung

Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Was kommt nach der Schule? Diese Frage ist für viele Schülerinnen und Schüler sowie
deren Eltern von großer Bedeutung. Jede und jeder trifft eine individuelle Entscheidung, die
gut überlegt sein will. Schon früh darüber nachzudenken lohnt sich. Denn Angebote gibt es
viele: von betrieblicher Ausbildung im dualen System bis hin zu Studienmöglichkeiten.
Um eine gute Entscheidung für die spätere Berufs- oder Studienorientierung treffen zu
können, brauchen Schülerinnen und Schüler fundierte Informationen über die unter-
schiedlichen Angebote. Dieser Herausforderung stellen sich nicht nur die Schülerinnen und
Schüler selbst, sondern auch Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern, die ihre Kinder bera-
ten wollen. Ebenso stehen Kammern, Hochschulen und die Agentur für Arbeit vor der
Frage, wie sie frühzeitig über Berufe und Studien- bzw. Ausbildungsmöglichkeiten infor-
mieren können. Zusammen mit der Politik versuchen sie die Wünsche der Schülerinnen und
Schüler in Einklang mit der Realität auf dem Arbeitsmarkt zu bringen.

2014 unterzeichneten verschiedene Institutionen und Partner die „Landesstrategie zur
Fachkräftesicherung Rheinland-Pfalz“, um Schülerinnen und Schüler ein systematisches
Konzept zur Vorbereitung und Begleitung in die Ausbildung oder ins Studium zu bieten. Im
Schuljahr 2015/2016 soll die Berufs- und Studienorientierung an den weiterführenden
Schulen im Land intensiviert und verbindlicher gestaltet werden. Wie kann mehr Verbindlich-
keit an den Schulen konkret aussehen? Wie können Partner rund um die Berufs- und
Studienorientierung hierzu sinnvoll eingebunden werden? (Quelle: Friedrich-Ebert-Stiftung)

Es diskutieren:
Dr. Martin Gräfe (Friedrich-Ebert-Stiftung)
Vera Reiß (Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP)
Guido Kirst (Bundesinstitut für Berufsbildung)
Prof. Dr. Peter Mudra (Präsident der Hochschule Ludwigshafen)
Ralf Hellrich (Hauptgeschäftsführer der HWK Pfalz)

Aufzeichnung vom 14. September 2015 aus dem Ernst-Bloch-Zentrum

Sendetermin:  15.04.21 | 07:58 Uhr

Verantwortlich:  Björn Bretschneider, 67551 Worms