Dr. Ressmann im Gespräch

mit Heike Raab

Internet stellt Medienpolitik vor neue Herausforderungen – „Hate Speech und Fake News“ aktiv begegnen – Bürgermedien wichtiges Korrektiv – TV-Gespräch mit Medienstaatssekretärin Heike Raab Beschränkte sich Medienpolitik vor wenigen Jahren im Kern noch auf ordnungspolitische Maßnahmen insbesondere bei privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanbietern, wie z. B. Obergrenzen bei Werbezeiten oder Lizenzerteilungen für die Ausstrahlung von TV- und Radioprogrammen, so stellt die Entwicklung des Internets zahlreiche neue Herausforderungen an eine moderne Medienpolitik. Medienpolitik reiche heute von aktiver medienpädagogischer Arbeit insbesondere in Schulen, über die Sicherung publizistischer Vielfalt in den klassischen Medien – TV und Fernsehen – bis zu neuen Herausforderungen bei der Einhaltung geltenden Rechts in den sozialen Netzwerken. Hinzu kämen Fragen der Netzregulierung – wie Netzneutralität oder Urheberrecht, sagte Heike Raab, Staatssekretärin für Medien und Digitales der Landesregierung Rheinland-Pfalz in der Sendung „Im Gespräch“ mit dem Leiter von OK-TV Ludwigshafen Dr. Wolfgang Ressmann. Medienpolitik gewinne daher auch zunehmende Bedeutung für die künftige Entwicklung unseres demokratischen Gemeinwesens. Für das Funktionieren der Demokratie sei die Meinungs- und Informationsfreiheit ebenso unabdingbar, wie eine faire öffentliche Diskussion über unterschiedliche gesellschaftliche Meinungen. Die Debatte um „Fake-News“ und „Hate-Speech“ in den Medien zeige, wie nötig eine Medienpolitik sei, die auf die Einhaltung von Regeln bestehe. Als wichtiges Korrektiv und Teil einer unmittelbaren lokalen und regionalen Kommunikation seien die Bürgermedien auch als Orte der medialen Aus- und Weiterbildung von besonderer Bedeutung. Rheinland-Pfalz könne stolz sein bei der Einrichtung von Bürgermedien bundesweit eine führende Rolle zu spielen. Dies sei auch ein Ergebnis der Arbeit der zuständigen Landeszentrale für Medien und Kommunikation in Ludwigshafen. Das TV-Gespräch wurde am 25.07.2017 im Studio von OK-TV Ludwigshafen von angehenden Mediengestaltern Bild & Ton im Rahmen der Ausbildung aufgezeichnet.

Sendetermin:  19.10.20 | 11:19 Uhr

Verantwortlich:  Nadine Striebinger, 68259 Mannheim